Startseite arrow Ausbildung arrow Motorsegler
Ausbildung Motorsegler
Allgemeines Drucken

weiter …Ein Motorsegler, auch "Reisemotorsegler" genannt, ist ein weniger schweres, zweisitziges Motorflugzeug mit ebenso ausgezeichneten Segelflugeigenschaften. Die Ursache hierfür liegt in der Bauform der Tragflächen, die gegenüber einem herkömmlichen Flugzeug eine deutlich größere Oberfläche besitzen.

Kosten


Mit unserem vereinseigenen Motorsegler Samburo wurden schon Flugreisen in viele Länder Europas durchgeführt, was beweist, dass so ein Motorsegler auch tatsächlich als Reisemotorsegler einzusetzen ist. Die Motorisierung ist hierbei ähnlich der eines heute gängigen, reinen Motorflugzeuges. Meist sind das bei neueren Modellen Rotax-Motoren, die es erlauben, auch gängigen Super-Kraftstoff tanken zu können. Dadurch können die laufenden Kosten relativ niedrig gehalten werden. Mit Kosten im Bereich von 60 Euro pro Stunde ist der "MoSe" mit seiner Reisegeschwindigkeit von ca. 180 km/h ein vollwertiges, aber günstiges Flugzeug.

weiter …
 
Voraussetzungen Drucken

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Klassenberechtigung für Reisemotorsegler zu erhalten. Im Aero-Club Weiden haben Sie die Möglichkeit, sie zur vorhandenen Lizenz für Segelflugzeugführer zu erwerben. Diese Voraussetzungen sind dabei nötig:

  • Besitz der Erlaubnis für Segelflugzeugführer
  • Mindestalter 16 Jahre bei Ausbildungsbeginn
  • Mindestalter 17 Jahre bei Erteilung der Lizenz
  • Bei minderjährigen Bewerbern die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
 
Ausbildungsinhalte Drucken

Die Flugausbildung umfasst mindesten 6 Flugstunden, in denen mindestens diese Inhalte enthalten sein müssen:

  • 4 Stunden Flugausbildung mit Fluglehrer
  • einen Allein-Überlandflug von mindestens 150 km (80 NM), wobei eine vollständige Landung auf einem anderen Flugplatz als dem Startflugplatz durchgeführt wurde
  • eine praktische Prüfung, in der ein angemessener Stand der praktischen Fähig­keiten in einem TMG nachgewiesen wurde. Während dieser praktischen Prü­fung muss der Bewerber gegenüber dem Prüfer auch einen angemessenen Stand der theoretischen Kenntnisse für den TMG auf den folgenden Gebieten nachweisen:
    — Grundlagen des Fliegens,
    — betriebliche Verfahren,
    — Flugleistung und Flugplanung,
    — allgemeine Flugzeugkunde,
    — Navigation.
Die TMG-Ausbildung kann im Aero-Club Weiden nur begonnen werden, wenn man bereits im Besitz einer LAPL(S) bzw. SPL-Lizenz ist. Besitzer einer LAPL(A) bzw. PPL(A)-Lizenz können im Aero-Club Weiden leider nicht für den TMG ausgebildet werden.